Die Kampagne

Ausgangslage

Deutschland zählt zu Ländern mit der niedrigsten Arbeitslosigkeit in Europa. Doch für Unternehmen hält die anhaltend positive Lage auf dem Arbeitsmarkt auch eine Kehrseite bereit: Gerade in wirtschaftsstarken Regionen besteht eine hohe Nachfrage nach gut ausgebildeten Fachkräften, der eine Mangelsituation auf dem regionalen Bewerbermarkt entgegensteht.

Bei der Besetzung von Stellen greifen Unternehmen mittlerweile zu vielfältigen Mitteln. Neben der klassischen Anzeigenschaltung in der Zeitung werden Stellenangebote vermehrt über Fachmedien und Plattformen in digitalen Medien ausgeschrieben. In aller Regel werden hier aktiv Suchende angesprochen, also Personen, die auf Arbeitssuche sind bzw. eine konkrete Wechselabsicht haben und deshalb gezielt nach Stellenausschreibungen suchen. Bleibt das Recruiting auf herkömmlichem Weg erfolglos, greifen Unternehmen zunehmend auf Active-Source-Ansätze zurück, um ihre Schlüsselpositionen zu besetzen. Hier wird eine weitere Zielgruppe angesprochen, die über gängige Recruiting-Kanäle normalerweise nicht erreicht wird: latent Suchende.

Über 80% der Job-Suchenden nutzen Zeitungen bei der Stellensuche.
Facts Stellenmarkt, Die Zeitungen. (2016)
Wer nicht aktiv auf Stellensuche ist, nutzt kaum Jobbörsen im Internet, liest aber intensiv Zeitung.
Studie Employer Branding, ZMG (2013)
Fach- und Führungskräfte werden besonders gut mit der Zeitung erreicht.
Employer Branding, Die Zeitungen. (2016)
Während aktiv Suchende mit einem geschätzten Anteil von 15-20% einen relativen kleinen Teil auf dem Arbeitsmarkt einnehmen, bildet die Gruppe der latent Suchenden mit 30%-50% eine deutliche größere Zielgruppe. Latent Suchende zeichnen sich dadurch aus, dass sie nicht aktiv nach einer neuen Stelle suchen, einem Wechsel jedoch grundsätzlich nicht abgeneigt sind. Diese Zielgruppe wiederum ist kaum über reguläre Stellenausschreibungen auf Jobportalen zu erreichen.

Die Lösung: “Leser werben Mitarbeiter”

 

Leser werben MitarbeiterDie Kampagne “Leser werben Mitarbeiter” bietet einen innovativen Weg, um genau diese Zielgruppe anzusprechen. Das Prinzip ist dabei so einfach wie es klingt. Unternehmen können im Rahmen der Kampagne ausgewählte Stellenanzeigen über die Zeitung veröffentlichen. Dabei erhalten Sie eine exklusive, aufmerksamkeitsstarke Platzierung. Verbunden ist die Stellenanzeige mit einem Aufruf an die Leser, in Ihrem Verwandten- und Bekanntenkreis nach einem geeigneten Kandidaten zu suchen und diesen zu vermitteln. Führt die Empfehlung zum Erfolg, erhält der Empfehlungsgeber, also der Leser, die vom Unternehmen ausgeschriebene Prämie.

Diese Form von Mitarbeitersuche eröffnet gleich mehreren Zielgruppen große Möglichkeiten: Sie als Zeitungsverlag erschließen sich direkt und indirekt einen Zugang zu einer neuen, überregionalen Zielgruppe, die bislang Active-Source-Spezialisiten vorbehalten war. Gleichzeitig bieten Sie Ihren Kundenunternehmen eine innovative und erfolgversprechende Alternative zu regulären Stellenanzeigen in der Zeitung. Und auch Ihre Leser können durch eine einfache Vermittlung im Verwandten- und Bekanntenkreis profitieren.

Vorteile auf einen Blick

Für Verlage

Effizienter Weg für erfolgreiche Job-Anzeigen
Imagebildung durch innovative Kampagne
Großes Potenzial für erfolgreiche Anzeigen-Verkäufe
Schnelle Amortisation der Kampagnen-Investition

Für Unternehmen

Erfolgversprechende Zielgruppe (Latent Suchende)
Exklusivität (Platzierung & Erscheinung)
Verstärkungs-Effekt (Überregionale Wirkung)
Großes Potenzial (Höchste Aufmerksamkeit)

Chancen für Sie als Verlag

Einfache, erfolgreiche Durchführung der Kampagne dank detailliert ausgearbeiteter Kampagnenunterlagen
Zusatzumsatz im Anzeigengeschäft
Attraktive Angebote für Anzeigenkunden
Neue Möglichkeiten zur Akquise im Bereich Stellenanzeigen
Überraschung der Leser mit einem gänzlich neuen Format
Thema zur effizienten Crossmedia-Nutzung
Unterstützung regionaler Unternehmen bei der Lösung ihrer Fachkräfteprobleme
Imagebildung durch Innovationsbereitschaft

Interessiert an Leser werben Mitarbeiter?

Wir antworten gerne auf Ihre Fragen und geben Ihnen weitere Informationen.

Angebot einholen